Foto-Archiv VV Vechta+ Hobbyliga

Saison 1997/1998 - Berichte - Abschlussturnier: 28. März 1998

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG vom 2. April 1998

Begeisterung war Trumpf beim Finale der Hobbyliga

Hobbyliga 1997/1998
Kleine Tricks am Netz
sind erlaubt – wenn die Schiedsrichter es nicht sehen: Schnappschuss vom Hobby-Mixed-Finalturnier der Volleyballer in der Vechtaer Antonianumhalle.
Foto: Böske

Vechta  (ha) - Mit dem Sieg des TSV Drebber endete das Volleyball- Finalturnier der Mixed Hobbyliga in der Vechtaer Antonianumhalle. Die Freunde aus dem Kreis Diepholz holten den Wanderpokal der Probstei–Apotheke vor Post SV Vechta und Gastgeber 1.VV Vechta. Titelverteidiger SV Holdorf war mit einigen Ambitionen nach Vechta gekommen, um dann hinter Diepholz II als Nummer fünf im Ziel zu kommen.

In der nachgeordneten Gruppe B gewann VV Vechta II vor dem Lehrersport Vechta und den Kroger Pick up's.

20 Hobbyteams schlossen die Wintersaison in sportlicher Hinsicht ab und legten anschließend bei der Abschlussfeier im Gulfhaus noch einmal kräftig zu.  Der VV Vechta hatte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens zu Tanz und Sonderpreisen eingeladen. Vier Beachvolleybälle, vier Verzehrgutscheine und eine Flasche Sekt pro Team hatten Sponsoren bereitgestellt.

Hauptorganisator Werner Rahe hofft, dass ähnliche Begeisterung auch beim Staat zur neuen Saison im kommenden September herrscht. Interessierte Mannschaften und auch Einzelspieler können sich schon jetzt bei ihm unter Telefonnummer 04441-6929 melden.

zum Seitenanfang