Foto-Archiv VV Vechta+ Hobbyliga

Saison 1996/1997 - Berichte - Abschlussturnier: 26. April 1997

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG vom 1./2. Mai 1997

 

Volleyball: Holdorf wieder Hobby-Mixed-Meister

Höchstform nach dem Finale

Vechta (sl) - Den ganzen Winter über hatten 20 Hobbyteams des hiesigen Raums in drei Staffeln mit dem Volleyball gebaggert, gepritscht und geschmettert. Eine lange Punktrunde in Eigenregie, die jetzt mit dem großen Finale auf vier Spielfeldern in der Vechtaer Antonianumhalle endete. Alle 20 Teams vor Ort, und der SV Holdorf an der Spitze. Die Mannschaft aus dem Südkreis verteidigte den Wanderpokal der Probstei-Apotheke, für den TSV Drebber und den VV Langförden blieben nur die nachfolgenden Positionen.
Mit dem furiosen Finale war für alle 160 Sportler aber noch lange nicht Schluss. Nach den sportlich engagierten Leistungen während des Turniers liefen sie zur Höchstform auf der Tanzfläche im Gulfhaus auf. Und die Stimmung wuchs zum Orkan, als die Sonderpreise unter die Hobbyvolleyball gemischt wurden: Veranstalter 1.VV Vechta stellte vier Beachvolleybälle zur Verfügung, vom Ravie-Tarzan gab es vier Verzehrgutscheine, und Karl Abing erfreute jede Mannschaft mit einer Sektflasche.

Hauptorganisator Werner Rahe hofft, dass der Funken der Begeisterung den Sommer überspringt, denn Ende August startet die nächste Hobby-Mixed-Liga. Interessierte Mannschaften, auch Einzelspieler/-innen, können sich mit Werner Rahe
(Telefon 04441–6929) in Verbindung setzen.

 

Endstand:

1. SV Holdorf, 2. TSV Drebber, 3. VV Langförden, 4. Post SV Vechta, 5. SG Diepolz II, 6. VV Vechta, 7. DiepOldies,
8. Füchteler Füchse, 9. MTV Barnstorf, 10. Staubwolke Vechta, 11. Kreisamt Vechta, 12. Volleyballfreunde Vechta,
13. Lehrersport Vechta, 14. GW Brokdorf, 15. Kroger Pick up's, 16. SC Twistringen, 17. Katasteramt Vechta, 18. TuS Sulingen, 19. Fortuna Einen, 20. Bunter Ball Oythe.

zum Seitenanfang