Foto-Archiv VV Vechta+ Hobbyliga

Saison 2011/2012 - Bericht - Abschlussturnier: 21. April 2012

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG vom 25. April 2012

OSC Damme stößt Twistringen vom Thron
OM-Hobbyliga im Volleyball: Spannung in der Halle, Geduld am Grill, Muskelentspannung auf der Tanzfläche

Am großen Abschlussfest der OM-Hobbyliga nahmen 26 Mannschaften teil - und am Ende siegte jenes Team, das bereits zwischen 2008 und 2010 dominiert hatte.

Vechta (cb). Der Ex-Seriensieger aus dem Süden hat wieder zugeschlagen - und der entthronte Titelverteidiger durfte das Objekt der Begierde nicht noch einmal über die Hunte mit nach Hause nehmen: Die Volleyballer des SC Twistringen mussten ihren Platz an der Sonne in der OM-Hobbyliga räumen und den im Vorjahr gewonnenen Pokal wieder raus- rücken. Beim großen Endrundenturnier in Vechta belegten die Twistringer diesmal Platz zwei in der Gruppe 1 und konnten ihre Ankündigung, den Hobbyliga-Wanderpokal nur für ein paar Stunden über die Hunte mit nach Vechta zu bringen, nicht wahrmachen. Der Pokal wanderte wieder dorthin, wo er jahrelang zu Hause war - nach Damme. Die Hobbyvolleyballer vom OSC Damme, die zwischen 2008 und 2010 einen Titel-Hattrick geschafft hatten, stießen Twistringen vom Thron und kehrten nach einjähriger Abstinenz auf ihren angestammten Platz zurück.
Neben Damme und Twistringen nahmen noch 24 weitere Teams an der Endrunde der OM-Hobbyliga teil. Lediglich die SG Diepholz, die Dinos Neuenkirchen und Fanta 6 Dinklage mussten auf das große Abschlussfest der heimischen Hobbyvolleyballer verzichten. Es wurde wieder in zwei Hallen gespielt; die 15 leistungsstärksten Teams schlugen in drei 5er Gruppen in der Antonianum-Sporthalle auf, weitere elf Mannschaften starteten in der Halle Vechta-West in einer 5er sowie einer 6er Gruppe.

Twistringen und Damme hatten in der Vorrunde mit 16:0 bzw. 18:2 Punkten ihre Ansprüche auf den Titel angemeldet. Doch nur der OSC präsentierte sich in Topform. Im letzten Spiel des Turniers kam es dann zum direkten Duell. 17.45 Uhr, GAV, Showdown auf Spielfeld 1: Damme reichte ein Satzgewinn, Twistringen brauchte einen Sieg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Die Konstellation sprach sich in der Halle schnell herum, es herrschte eine fantastische, lautstarke Stimmung rund um das Feld. Damme entschied den zweiten Satz für sich und war damit am Ziel - Platz eins. Ausrichter 1.VV Vechta hatte insgeheim auf den ersten Triumph seit 2001 gehofft, doch das Team konnte nicht an die guten Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen und musste sich mit Rang drei begnügen.


Ein Fuchs am Netz: Der Hobbyvolleyballer der Füchteler Füchse (rotes Trikot) hat den Dielinger Angriff abgeblockt.
Fotos: Schikora


  An den Fingern des Dammers Gegners möchte der Brockdorfer (rechts) den Ball vorbeispitzeln.  

 

 

Sieger in den Gruppen B bis E wurden Dielingen/ZF, der SV Holdorf, der 1.VV Vechta II sowie Lari Fari Vechta (siehe auch Tabellen). Der forsche Hobbyliga-Neuling TuS Bersenbrück, der mit einer 20:0-Bilanz durch die Vorrunde marschiert war, kam in der Gruppe C als Dritter ins Ziel. Die Bersenbrücker bedauerten es anschließend, sich nicht schon früher der OM-Hobbyliga angeschlossen zu haben. Sie fühlten sich pudelwohl. Die Organisation lief wieder einmal reibungslos - und im Westen gab‘s eine pünktliche, perfekte Übergabe der Halle an Rasta Vechta für das ProB-Finale gegen Gotha.

Im Anschluss an die Spiele liefen die Volleyballer zur großen Party im Gulfhaus auf. Kleines Problem am Rande: Als die Grillkohle gerade richtig durchgeglüht war und die ersten Steaks auf den Grill sollten, setzte ein Starkregen mit Hagel ein. Die Kohle war kalt und nass, mit einem Brenner wurde alles getrocknet — Geduld war gefragt, was die prächtige Stimmung aber nicht trübte. Und der DJ brauchte wenig Anlaufzeit, um die Hobbyliga-Familie auf die Tanzfläche zu locken. Dort wurden die verkrampften Muskeln schnell wieder gelockert.

Die 27. Saison der Hobbyliga startet im August/September. Interessierte Spieler oder Teams können sich per Mail bei Werner Rahe (hobby@volleyballverein-vechta.de) melden.

zum Seitenanfang