Foto-Archiv VV Vechta+ Hobbyliga

Saison 2003/2004 - Berichte - Abschlussturnier: 20. März 2004

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG vom 24. März 2004

Volleyballer familiär
OM-Hobbyliga mit Finalturnier beendet


Vechta (ha) - 28 Mannschaften aus den Kreisen Vechta, Cloppenburg und Diepholz waren beim Volleyball-Finalturnier der OM-Hobbyliga am Samstag dabei. Die Gastgeber vom 1.VV Vechta mit Organisator Werner Rahe an der Spitze freuten sich über einen gelungenen sportlichen Abschluss, dem ein stimmungsvolles Nachspiel mit 250 Gästen im Gulfhaus folgte.

Hobbyliga Saison 2003/2004
Leistungsbereit auch im Hobby:
Die Volleyballer der OM-Liga waren am Samstag engagiert bei der Sache; hier der zweitplatzierte OSC Damme (Vordergrund) gegen die Füchteler Füchse.
Foto: el

In den Hallen West und Gymnasium wurde in fünf Leistungsklassen gespielt. In Gruppe A trafen sich die leistungsstärksten Teams zur Ausspielung des Wanderpokals. Die Vorrunden-Ersten OSC Damme und SC Twistringen lieferten sich dabei ein spannendes Duell. Zwar gewann der OSC das direkte Duell, aber in der Tabelle setzte sich Twistringen - im letzten Jahr noch in der Herren-Punktrunde aktiv - als neue Nummer eins vor den Dammern und dem Präventionsrat Lohne durch. Twistringen und Damme vertreten die OM-Liga bei der Endrunde im Bezirkspokal der besten Hobbyteams am 19. Juni in Hundsmühlen. Dort sind Mannschaften aus Wilhelmshaven, Ammerland und Oldenburg dabei.
Werner Rahe lobte abends bei der Siegerehrung die Leistungsstärke und die große Fairness. Letztere Tugend sei das Aushängeschild der großen Volleyballfamilie. Gedankt wurde besonders den Sponsoren und den vielen Helfern vom VV Vechta.

Die neue Saison wird voraussichtlich Ende August eingeläutet. Sie verspricht wieder eine hohe Leistungsdichte.

Hobbyliga Saison 2003/2004

zum Seitenanfang