Foto-Archiv VV Vechta+ Hobbyliga

Saison 2000/2001 - Berichte - Abschlussturnier: 24. März 2001

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG vom 28. März 2001

Ausrichter nach 15 Jahren endlich Erster

1.VV Vechta gewinnt die OM-Hobbyliga / Alle 19 Teams im nächsten Jahr wieder dabei

Vechta (sl) - Was lange währt, wird endlich gut: Nach 15 Jahren als erfolgreicher Ausrichter der Volleyball-Hobbyliga konnte der 1. VV Vechta erstmals den Wanderpokal der Propstei-Apotheke für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Fast bis zum letzten Spiel des Saisonabschlussturniers in der Antonianumhalle blieb die Siegerfrage ohne Antwort. Im entscheidenden Match der Gruppe A machten die VVV-Hobbyisten ihren Triumph gegen den Post SV Vechta perfekt.

Beide Titelkonkurrenten zeigten erstklassige Leistungen. Durch den hervorragenden Block und die gute Feldabwehr gewannen die VVVer den ersten Satz mit elf Punkten Vorsprung; im zweiten Satz war's wesentlich enger, nach hart umkämpften Ballwechseln setzten sich die Ausrichter mit zwei Punkten durch. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses rutschte der MTV Barnstorf noch an den "Postlern" vorbei auf Rang zwei. 

Hobbyliga Saison 2000/2001
Dynamik pur
gab's im "Derby" zwischen Turniersieger 1.VV Vechta (hinten) und den Füchteler Füchsen zu sehen.
Foto: Böske

Die zahlreichen Zuschauer und Fan-Gemeinden erlebten einen kurzweiligen Sporttag, da sechseinhalb Stunden lang ununterbrochen auf vier Feldern Volleyballsport gezeigt wurde. Die notwendigen Pausen betrugen maximal vier Minuten; angesichts dieser minutiösen Turnierplanung war es sowohl für aktive Hobbysportler als auch passive Zuschauer eine attraktive Veranstaltung. Die Siegerteams in den Leistungsklassen B und C stellten übrigens GW Brockdorf und VV Vechta II.

Angesichts der VVV-Erfolge mündete die Siegerehrung mit anschließender Disco im Gulfhaus zwangsläufig in eine rauschende Siegesfeier. Selbst der Verlust einer Stunde infolge der Zeitumstellung konnte kaum einen der 170 Sportler bewegen, die Feier frühzeitig zu verlassen. Alle 19 Teams der Oldenburger-Münsterland-Hobbyliga waren von der Spielsaison, vom Abschlussturnier und der Party so begeistert, dass sie sofort eine Zusage für die neue Saison - Start im September - gaben. Neue Mannschaften, aber auch Einzelspieler/-innen sind willkommen. Sie können sich zwanglos bei Werner Rahe melden.


zum Seitenanfang